Jahreshauptversammlung 09. Juli 2021

Am Freitag 09. Juli 2021 eröffnete der Vorstand des Tennisclubs Rottweil Christian Pfau seine fünfte und erste außerordentliche Generalversammlung des Vereins. Im Mittelpunkt seiner Berichterstattung stand „leider“ auch das Thema Corona. Unzählige digitale Ausschusssitzungen, 13 Info Mails und mehrere Newsletter sind nur eine kleine Ansammlung der Themen, welche den Tennisclub 2020 und 2021 beschäftigt haben. Ein Glück hatten wir rechtzeitig auf eine neue Mitgliederverwaltungssoftware umgestellt, so dass wir auch in diesen Zeiten all unsere Mitglieder erreichen konnten, stellte Christian Pfau erleichtert fest. Christian Pfau dankte seinen Ausschussmitgliedern, dass sie stets spontan zur Stellung gehalten haben und somit gemeinsam diese Herausforderung gestemmt werden konnte. Bei den ganzen Hin- und Her der politischen Entscheidungsträger wusste man oft nicht was eine Woche später auf den Verein zukam: das Schließen der Gastronomie, Plätze richten unter Abstandsregeln (Großer Dank an Hugo Rapp), nur Einzel erlaubt, dann auf einmal Doppel erlaubt, Umkleide auf / Umkleide wieder zu, eine freiwillige sportliche Runde in 2020, Zwei Spieler pro Halle oder pro Platz, unterschiedliche Regeln in den jeweiligen Bundesländern sind nur ein paar Beispiele hierzu. Dadurch, dass Tennis eine kontaktarme Sportart ist, sind wir noch mit einem blauen Auge davon gekommen, stellte Christian Pfau fest. Des Weiteren lobte Christian Pfau die positive und kooperative Zusammenarbeit mit der Stadt Rottweil.

 

Finanziell war es ebenfalls ein anstrengendes Jahr für den Club, was aber hauptsächlich an den Investitionen in die Plätze durch eine neue Sprinkleranlage sowie die Sanierung des alten Clubhauses lag. Durch diese Maßnahmen wurde die Clubsubstanz deutlich erhöht und trotz der fehlenden Wirte- und Halleneinnahmen steht der Club wirtschaftlich weiterhin auf gesunden Beinen, wenngleich der Einzug der Mitgliedsbeiträge bei den beiden Schatzmeistern Matthias Laufer und Wolfgang Schwarz für Erleichterung sorgte. Einen Dank sprach Christian Pfau an alle Mitglieder aus, welche das eingezogene Wirte-Ersatzgeld größtenteils auch als Spende dem Verein überließen, „in solchen Zeiten ist Solidarität gefragt“, so Pfau.

 

Sportlich war es ein herausforderndes  Jahr, es gab weniger Mannschaften aufgrund der Corona Krise und auch 2021 hat sich diese Situation nicht stark verändert. Aktiv ist der TC Rottweil mit zwei Junioren-, einer Damen- sowie drei Herrenmannschaften und zudem im Seniorenbereich noch mit einer Herren 55, 65 und 70 Mannschaft auf Bezirks- und WTB Ebene vertreten. Auch für den neuen Vereinstrainer war es kein leichter Einstieg, Trainerstunden sind natürlich die Lebensgrundlage für einen hauptberuflichen Trainer, gab Pfau zu bedenken und ist erleichtert, dass Alex Götz einen sehr guten Job macht und inzwischen wieder viele Trainerstunden im Club geben kann.

 

Weitere gesellschaftliche Aktivitäten wie die traditionelle Schlachtplatte, das 3-Königs und das Schleifchenturnier, die Saisoneröffnung konnten ebenfalls nicht durchgeführt werden, wir hoffen auf das 125-jährige Vereinsjubiläum in 2022, so Pfau optimistisch. Das digitale Gesicht zeigte der TC Rottweil bei mehreren digitalen Skatturnieren. Darüber hinaus wurde im Sommer 2021 in eine Wingfield Anlage investiert. Dieses Highlight erlaubt es den Tennisbegeisterten nach dem Spielen das eigene Spiel per Videoaufnahme zu analysieren und sämtliche Statistiken dazu aufzurufen. Auf LK-Matches sind damit möglich, freut sich Christian Pfau auf die neue Anlage und dankte dem Technik Team um Alfons Schnell und Erich Hetzel für das professionelle Installieren. Die Wingfield Anlage kann gegen ein Entgelt auch von Nicht-Mitgliedern benutzt werden.

 

Der gesamte Ausschuss wurde einstimmig entlastet für die sehr gute Arbeit der vergangenen Jahre und wiedergewählt. Neu dabei als Schriftführer ist Thomas Spreng, „ich freue mich sehr, dass mit ihm der Vorstand wieder komplett besetzt ist“ so Pfau. Darüber hinaus wird Jakob Bordt auch ein FSJ beim Tennisclub absolvieren, durch diese Maßnahme erhofft man sich im Lager des TC Rottweil, dass der frische Wind der vergangen Jahre weiter verbreitet werden kann und wieder mehr Jugendliche den Zugang zum Tennis finden. „Die Aktivitäten welche der Vorstand vorgetragen hat, wirken auf mich sehr erfrischend“, stellte ein langjähriges Mitglied ein gutes Zeugnis aus bevor Christian Pfau abschließend die Versammlung schließen durfte.